Inhaltsseite: Home

Anlageideen

Bargeld ist nicht länger Trumpf - Digital Payments

Freitag, 13 Juli 2018 Lesezeit : 5 Minuten

Die Digitalisierung hat das Einkaufen nachhaltig verändert. Vor rund 10 Jahren war das digitale Bezahlen im stationären Handel kaum möglich. Stand heute haben sich infolge digitaler Technologien neue Bezahlmöglichkeiten weltweit in der Gesellschaft etabliert und ein riesiges Marktpotenzial geschaffen.

Akzeptanz des digitalen Bezahlens nimmt stark zu:
Das breite und stark wachsende Angebot der digitalen Bezahlmöglichkeiten über Smartphones, Tablets oder Wearables sorgt für eine rasche Akzeptanz in der Gesellschaft. Die jährliche Digital-Payments-Studie von Visa, Stand Oktober 2017, zeigt:

  • Millennials, Personen zwischen 18 und 34 Jahren, treiben das digitale Bezahlen voran. 86% der Millennials bezahlen bereits heute digital (Smartphone, Tablet, Wearable).
  • Mehr als zwei Drittel aller Befragten nutzen ein digitales Wallet (z.B. PayPal), haben ihre Kartendaten auf einer Händlerwebsite hinterlegt oder nutzen mobile Bezahllösungen wie Apple Pay oder Samsung Pay.
  • 19% der Befragten nutzen einen Wallet-Service um direkt mit dem Smartphone mobil zu bezahlen.
  • 48% der Befragten in Europa und 45% der Schweizer nutzen ein mobiles Gerät für Online-Shopping. Millennials nutzen mit 56% am häufigsten ein mobiles Gerät für Online-Shopping.

Mit dem ZKB Tracker-Zertifikat auf einen Digital Payments Basket können Anleger diversifiziert an diesem Trend partizipieren. Der Basket setzt sich aus 11 gleichgewichteten Titeln zusammen, welche technologisch innovative Bezahllösungen und oder die entsprechenden Bezahlgeräte anbieten. Die wichtigsten Parameter im Überblick:

  • Tracker-Zertifikat auf einen Digital Payments Basket
  • 2 Jahre Laufzeit
  • Währung CHF (unhedged) oder USD
  • Dividenden werden vollumfänglich reinvestiert
Sekundärmarkt (CHF)

Sekundärmarkt (USD)
/home/search/guidepost.html /home/general/quick_search_live.html

Ajax loading