Inhaltsseite: Home

Anlageideen

Marktopportunität: Take the Skew

Mittwoch, 22 September 2021 Lesezeit : 2 Minuten

Aktuell zeigt der Optionsmarkt auf bekannten US-Indices bei kurzen Laufzeiten eine interessante Volatilitätsstruktur: Die implizite Volatilität für Puts mit tiefen Strikes (deutlich unter dem aktuellen Kurslevel) ist im Vergleich zur impliziten Volatilität der Optionen mit höheren Strikes (im Bereich des aktuellen Kurslevels) derzeit sehr hoch im historischen Vergleich. Der sogenannte Skew, der Aufschlag in Volatilität der tiefen Strikes, ist hoch. So ist bei 3 Monaten bis 6 Monaten Laufzeit die implizite Volatilität bei einem 80%-Strike ca. 8-10 Punkte höher als jene bei einem 95%-Strike.

Put-Spread-Warrants bieten die Möglichkeit, von dieser Marktsituation zu profieren, indem sie erlauben, zu attraktiven Konditionen Portfolioabsicherungen zu erwerben. Sie bestehen aus einer Long-Put-Position mit hohen Strike (z.B. 95% oder 90%) und einer Short-Put-Position mit geringerem Strike (z.B. 80%) – in der aktuellen Marktlage erhalten Anleger also eine ausserordentliche gute Prämie für den Put mit niedrigen Strike und können so zu einem grossen Teil die Prämie der Put-Position bei höherem Strike refinanzieren.


Put Spread Warrants auf NASDAQ 100® Index 

 
Put Spread Warrants auf S&P 500® Index

Zeichnungsfrist morgen, 23.09.2021, 16:00 Uhr.

*indikativ


Ajax loading