Inhaltsseite: Home

Themeninvestments

Big Business mit Hund, Katze & Co.

Dienstag, 13 August 2019 Lesezeit : 5 Minuten

Das Haustier geniesst immer mehr den Rang eines vollwertigen Familienmitglieds und wird auch als solches behandelt. So ist es für etliche Tierbesitzer selbstverständlich, dass das Haustier an den gemeinsamen Mahlzeiten teilnimmt oder mit den Menschen im Bett schlafen darf. Es werden Geschenke gekauft und Geburtstage zelebriert. Die Grenze zwischen "artgerechter Haltung" und "närrischer Tierliebe" verschmilzt zunehmend. Experten bezeichnen diesen Prozess als "Humanization", die Vermenschlichung des Tieres. Eigene Bedürfnisse werden auf das Tier übertragen.

Während viele Märkte heute als gesättigt gelten, differenziert sich die Heimtierbranche zunehmend und spezialisiert sich stetig weiter. Beim Tierfutter haben sich Premium-Brands etabliert, die nicht allein für hochwertige Nahrung, sondern für einen modernen Lifestyle stehen. Wer möchte, kann mit seinem Tier im Burberry-Mantel im Partner-Look spazieren gehen. Der Megatrend Individualisierung erfasst mit voller Stärke die Heimtierbranche. Jedes Tier hat seine ganz eigene Persönlichkeit, was die Halter mit dem entsprechenden Zubehör zum Ausdruck bringen wollen. Anfangs als reines Nutztier gehalten, das für sein Futter etwas tun musste (den Hof bewachen, Mäuse fangen), erfüllen Hund und Katze zunehmend emotionale Bedürfnisse für ihre Halter. Damit emotionalisieren und individualisieren sich auch die Märkte rund um das Tier. (Quelle: Zukunftsinstitut)

Wo Liebe im Spiel ist, wird nicht aufs Geld geschaut. Es ist davon auszugehen, dass sich diese Entwicklung in Zukunft weiter fortsetzen wird. Es mag also nicht verwundern, dass sich unabhängig von allen Wirtschaftskrisen der Tiermarkt seit Jahren positiv entwickelt. Alleine in Deutschland beträgt das Marktvolumen beim Heimtierbedarf 3,7 Milliarden Euro und liegt damit hinter Großbritannien (4,3 Mrd. Euro) und Frankreich (4,0 Mrd. Euro) auf Platz 3. (Quelle: Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschland e.V.).

Mit dem ZKB Tracker-Zertifikat auf einen Haustier-Industrie Basket haben Investoren die Möglichkeit, mit 14 gleichgewichteten Aktien geografisch diversifiziert an der globalen Entwicklung der Heimtierbranche zu partizipieren. Der Basket setzt sich aus führenden Unternehmen in der Heimtierbranche zusammen, welche von der Lebensmittelproduktion über Tierzubehör bis hin zur Veterinärmedizin reichen.

Eckdaten:
  • Ausgabepreis CHF 100 pro Zertifikat
  • Währung CHF (ohne Währungssicherung)
  • Laufzeit 2 Jahre
  • In Zeichnung bis zum 22. August 2019
  • Termsheet

Ajax loading